Rückkehr zur Fruchtbarkeit

Inniger kann die Begegnung zwischen Mutter und Kind kaum sein als in den ersten Lebensmonaten, wenn die Mutter ihr Kind an ihrer Brust ernährt und die beiden den intensiven Kontakt miteinander genießen.

Stillen bietet aber noch mehr Vorteile für Mutter und Kind. Es ermöglicht eine ganz auf die Bedürfnisse des Säuglings abgestimmte Ernährung, beugt Infektionen vor und beeinflusst die mütterliche Fruchtbarkeit, die erst nach und nach wieder einsetzt.

Frauen, die in dieser Zeit Sensiplan anwenden, wissen, wie lange sie nach der Geburt noch unfruchtbar sind, wann der erste Eisprung wieder erfolgt, die Zyklen wieder normal verlaufen und Familienplanung nötig wird.

Zur Unterstützung gibt es ein eigenes Zyklusblatt. Neben den Fruchtbarkeitszeichen werden dort Stillverhalten und Ernährungsgewohnheiten des Kindes eingetragen.

Die HebammeIn der Novemberausgabe 2015 hat die Zeitschrift „Die Hebamme“ einen langen Artikel zu diesen Themen publiziert.